Gleichklang der Erde

Zuerst eine Bemerkung: Diese Gedanken beruhen auf keiner wissenschaftliche Basis sondern drücken nur meine Erkenntnisse und Gefühle aus, wenn ich über dieses Thema nachdenke. Meistens gibt es Ursachen um sich über so ein komplexes Thema  Gedanken zu machen und das ist nicht nur die momentane Pandemie. Manchmal vermisse ich einfach nur die Bienen oder ärgere mich über die Gedankenlosigkeit mit der Müll weggeworfen wird….
Unsere Erde ist ein wundervoller Planet und es ist unsere Aufgabe und die der kommenden Generationen diesen Planeten am Leben zu erhalten. Doch können wir das?
Unbestritten herrschte in Urzeiten ein natürliches Gleichgewicht auf unserer Erde zu Land und zu Wasser – und es ist erwiesen, dass die Natur immer um dieses Gleichgewicht bemüht war, sowohl in der Tier als auch und in der Pflanzenwelt. Jede zu dominante Rasse oder Art musste einer anderen Weichen um so das Gleichgewicht wieder herzustellen. Denn die Erde braucht Gleichklang!

Erst dem Menschen gelang es, diese Strukturen zu verschieben – waren es erst nur kleine Eingriffe in den natürlichen Ablauf, wurden es mit zunehmender „Modernisierung“ und Technik mehr und mehr. Aber immer ging es um Macht, Einfluss und Besitz. Kriege wurden geführt und das Raubtier Mensch begann mit seinen Eroberungen und fortan wurden alle tollen Erfindungen und Errungenschaften nicht nur für den vorgesehenen Zweck eingesetzt – sondern auch auf die Möglichkeit des kriegerischen Gebrauchs überprüft. Kaum etwas entging dieser Verwendung. Die Waffen, die im 2. Weltkrieg eingesetzt wurden, – also vor nicht einmal 100 Jahren sind im Vergleich zur Jetztzeit antiquarische Relikte, Mit dem technischen Fortschritt der letzten 40 Jahre hat sich die Welt und das Weltbild total geändert. Natürlich gibt es noch Waffen, die der Zerstörung dienen aber die neuen Waffen sind noch gefährlicher und diffiziler. Mit den Möglichkeiten der Computertechnologie und des Internets können heutzutage Finanzentransaktionen durchgeführt,  Meinungen beeinflusst, Wahlen manipuliert, falsche Zeugnisse ausgestellt und Hass, Neid und Missgunst verbreitet werden. Die sozialen Medien tragen das Ihrige dazu bei um auch jeden einzelnen von uns zu beeinflussen. Gigantische Großkonzerne verwenden ihren Reichtum um in Entwicklungsländern billigst zu produzieren und das ohne Rücksicht auf Natur, Klima oder Umwelt. Doch auch wir Erdbewohner helfen fleißig mit – der bedenkenlose Konsum und das Anbieten von Gütern erzeugt auch Unrat und Abfall und wir verwenden die Erde wie ein WC – alles wird „hineingeworfen und abgelegt“ Doch wie bei jeder übervollen Toilette ist bald kein Platz mehr. Auch in den entlegensten Teilen der Erde gibt es Plastikberge, Elektronikschrott und Unrat. Aber egal wo in der Welt – es sind immer die Menschen, die verschmutzen, sich bekriegen, zerstören und morden und unsägliches Leid verbreiten. 

Unsere Erde befindet sich in einem Ausnahmezustand – da die Ausbeutung des Planeten  unwiederbringliche Zerstörung verursacht, auch wenn das von den Mächtigen der Welt geleugnet wird. Nun kann jeder selbst seine Schlüsse ziehen, wenn er bedenkt, dass die Welt immer um ein Gleichgewicht bemüht war…………vielleicht ist Corona nur ein Beginn